Geröstete Aubergine mit Schweinehack

Ein schnelles thailändisches Gericht

Geroestete Aubergine mit Hack

Immer noch im Auberginenwahn habe ich vorletzte Woche dieses schnelle Thaigericht gezaubert. Im Original wird die Aubergine auf einem Holzkohle-Grill geröstet bis sie außen schwarz und innen matschig ist. Dies kann man aber auch nachahmen indem man sie in einer Pfanne mit flachem Boden röstet. Das Schweinehack kann bei diesem Rezept auch durch Tofu ersetzt werden.

Zutaten für 3-4 Personen

  • eine Aubergine (ca. 400g)
  • 500g Hackfleisch vom Schwein
  • 5 Thai Chilis
  • eine kleine, rote Zwiebel
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 6 Korianderwurzeln
  • 2 TL brauner Zucker
  • Saft einer halben Limette
  • 3 EL Fischsoße
  • einige Blätter Koriandergrün
  • 2 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Den Strunk der Aubergine entfernen und diese dann in einer flachen Pfanne ohne Öl anrösten bis sie außen schwarz ist, diese dabei gelegentlich vorsichtig wenden. Dies kann etwa 20 Minuten dauern.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides fein hacken. Dann die Korianderwurzeln und die Thai Chilis in Ringe schneiden. Alle vier Zutaten zusammen mit dem Zucker, dem Limettensaft und der Fischsoße mit einem Pürierstab zu einer gleichmässigen Masse verarbeiten. Diese dann vorerst beiseite stellen.

Wenn die Aubergine schwarz ist und eventuell schon Blasen wirft, ist sie genau richtig. Diese dann aus der Pfanne nehmen und auf einem Schneidebrett abkühlen lassen.

Nun das Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch an- und durchbraten bis es sich vollständig verfärbt hat. Dann die Hitze reduzieren und die vorbereitete Paste unterrühren und leicht köcheln lassen.

Die nun etwas abgekühlte geröstete Aubergine in etwa zwei Zentimeter breite Streifen schneiden und diese dann unter das Hackfleisch heben. Alles gut vermengen und noch kurz weiter köcheln lassen.

Schließlich noch die Korianderblätter von ihren Stängeln rupfen und einen Teil davon in die Pfanne geben, den Rest zum Garnieren aufbewahren.

Das fertige Gericht zusammen mit Reis und den restlichen Korianderblättern sofort heiß servieren. Ich hatte hierfür noch Reis vom Vortag und habe diesen einfach mit etwas Soja- und Golden Mountain Soße angebraten.

Zutaten

Paste

Aubergine

Verschrumpelt

Zerteilte Aubergine

Aubergine Und Hack

Mit Koriander

Gravatar von JensJens am 06.02.2018 um 06:54
in Rezepte
Stichwörter

Dein Kommentar