Rindfleisch aus dem Bambusdämpfer

Mein neues Küchenutensil im Einsatz

Beim Daempfen

Ich habe mir vergangene Woche endlich mal einen Bambusdämpfer zugelegt. Den wollte ich jetzt am Samstag auch unbedingt mal ausprobieren. Fischi kam zum Kochen vorbei und hat vorgeschlagen, das gute Stück mit gedämpftem Rindfleisch aus zu testen. Als Beilage gab es fertige Dim Sum aus der Tiefkühltruhe beim Asia-Shop die wir in der unteren Etage des Dämpfers zubereitet haben, während oben das Fleisch schwitzte. Leider ist uns der Dämpfer dabei etwas angekokelt und hat dem ganzen Essen ein leichtes Bambus-BBQ-Aroma verliehen.

Zutaten für 3 Personen

  • 500g Hüftsteak vom Rind
  • eine Limette
  • eine rote oder orange Paprika
  • 5 Ähren frischer grüner Pfeffer
  • 2 Zweige Koriander
  • eine Zehe Knoblauch
  • 2cm frischer Ingwer (ca. 5g)
  • 2 Thai Chilis
  • 2 EL Erdnussöl

Zubereitung

Zuerst den Knoblauch und den Ingwer schälen und in dünne Streifen schneiden. Die Thai Chilis in dünne Ringe schneiden. Von drei der fünf Pfefferähren die Pfefferkörner ablösen und diese im Mörser zerstoßen. Danach den Knoblauch und den Ingwer in den Mörser geben und auch diese zerstoßen. Schließlich noch den Koriander, die Chilis sowie das Erdnussöl in den Mörser geben und alles zusammen zu einer Paste verarbeiten. 

Nun das Fleisch in 4 bis 5 kleine Steaks zerschneiden, die klein genug sind um in dem Bambusdämpfer Platz zu finden. Diese aber zuerst in ein Schlüssel geben und mit der Paste bestreichen und etwa 30 Minuten ruhen lassen. 

Jetzt eine Etage des Bambusdämpfers mit Backpapier auslegen, dabei ein paar Löcher in das Backpapier machen, damit der Dampf das Gargut erreichen kann. Dann die Limette in dünne Scheiben schneiden und das Backpapier vollständig damit belegen. Auf die Limettenschicht dann das marinierte Fleisch betten. Die Paprika in Streifen schneiden und diese über das Fleisch verteilen. Schließlich noch die restlichen beiden Pfefferähren dazu legen.

Wir haben wie bereits erwähnt, in der unteren Etage des Dämpfers tiefgefrorene Dim Sums zubereitet die etwas 20 bis 25 Minuten brauchen. Das Fleisch haben wir etwas später auf der oberen Etage zubereitet, so das es etwas 10 bis 15 Minuten gedämpft wurde.

Fertig ist das ganze auf jeden Fall wenn das Fleisch außen durch und ihnen noch leicht Rosa ist, die Dim Sums waren bis dahin auch fertig. Dazu gab es, neben Som Tam, noch eine Teriyaki Sauce und eine Mischung aus Chilipaste in Öl und Golden Mountain Sauce um die Dim Sums und des Fleisches darin zu dippen.

Marinade

Limettenscheiben

Fleisch Und Paprika

Rindfleisch Aus Dem Bambusdaempfer

Dim Sums Als Beilage

Sossen

jens am 30.04.2017 um 21:21 in Rezepte
Stichwörter