Thailändischer Moo Sam Chan Palo

Schweinebauch in dunkler Fünf-Gewürz-Soße

Moo Sam Chan Palo

Ein thailändisches Palo Gericht, also eines mit einer dunklen Fünf-Gewürz-Soße, wollte ich schon lange einmal selbst zubereiten. Spätestens seit Stephan dann Schweinebauch in selbiger Soße vorbereitet hatte und einen Topf davon für die Mittagspause mit zur Arbeit gebracht hatte, war ich völlig angefixt. So kam es, dass letztes Wochenende auch endlich bei uns thailändischer Moo Sam Chan Palo auf dem Speisezettel stand.

Zutaten für 4-5 Personen

Zubereitung

Zuerst einmal sollten die Shiitake Pilze eingeweicht werden. Die getrockneten Pilze dazu für etwa 30 Minuten in lauwarmes Wasser einlegen. Wenn die Pilze weich sind, das Wasser wegschütten und die Pilze kurz abspülen. Wer mag kann die Stempel der Pilze abschneiden, da diese meist sehr zäh und ledrig sind.

Während die Pilze einweichen sollten die Eier hart gekocht. Für diese ist ein guter Tip, sie zusammen mit etwas Salz und Essig in kaltes Wasser zu geben, das Wasser zum Kochen zu bringen, es dann nur eine Minute kochen zu lassen und das Ganze dann mit Deckel für ca. 15 Minuten ruhen zu lassen. Danach können die Eier abgeschreckt und geschält werden. Das Salz und der Essig im Eierwasser verhindern, dass deren Schale springt.

Die Zeit während die Eier aufkochen kann man bereits auch schon für die Zubereitung einer Würzpaste nutzten. Hierzu die Knoblauchzehen schälen und feinhacken sowie die Korianderwurzeln in dünne Scheiben schneiden. Beides zusammen mit dem Meersalz und dem weißen Pfeffer in einen Mörser geben und zu einer groben Paste zerstoßen.

Während der Wartezeit kann auch schon der Schweinebauch vorbereitet werden. Die Fettschicht des Schweinbauchs sollte weich und elastisch sein, trockene und verhärtete Stellen deshalb entfernen. Je frischer der Bauch ist, desto weniger trockene Stellen sollte es geben. Denn Schweinebauch dann in Stücke schneiden, diese sollten etwa drei Zentimeter lang und ein Zentimeter dick sein. 

Schließlich noch die süße Sojasoße, doe Austernsoße und helle Sojasoße vermischen und gut verrühren. In diese Mischung das Fünf-Gewürze-Pulver gebeb und verrühren bis es sich aufgelöst hat.

Wenn alles vorbereitet ist, den Palmzucker in einer großen Panne oder einem Wok karamelisieren lassen. Je nach Art des Palmzuckers wird er einfacher flüssig, wenn man etwas Wasser dazu gibt. Sobald er flüssig ist und kleine Blasen wirft, die Würzpaste dazu geben und unter Rühren kurz anbraten. Dann den Sternanis und die Cassiarinde dazu geben und kurz weiterbraten. Zu diesen Gewürzen nun den Schweinebauch geben und anbraten bis er leicht bräunlich ist. Jetzt folgen noch die Pilze, diese unterrühren und noch ganz kurz weiter braten.

Das Ganze dann mit der angerührten Fünf-Gewürze-Soßenmischung ablöschen und mit etwa einem Liter Wasser aufgießen. Das Wasser zum kochen bringen und dann die Hitze reduzieren. Die hartgekocheten Eier hinzugeben und alles für etwa 50 Minuten köcheln lassen.  

Währed das Palo kocht die Korianderstängel kurz abspülen und die Blätter von den Stängel zupfen, diese in eine Schüssel geben und auf dem Esstisch bereitstellen.

Wenn das Palo lange genug geköchelt hat - was man auch daran sieht, dass die Eier eine bräunliche Farbe angenommen und wie ungeschält aussehen - das Ganze mit etwas Fischsoße abschmecken und nochmal kurz köcheln lassen.

Den Moo Sam Chan Palo dann mit Reis servieren und mit Korianderblättern garnieren.

Moerser

Cassiarinde Und Sternanis

Karamelisierte Gewuerze

Fuenf-Gewuerze-Pulver

Schweinebauch

Schweinebauch Und Pilze

Wok

Moo Palo In Der Schuessel

jens am 11.11.2017 um 09:12 in Rezepte
Stichwörter