Indisches Curry mit dreierlei Bohnen

Ein deftiges vegetarisches Curry

Curry mit Dreierlei Bohnen

Ein indisches Curry gab es jetzt schon lange nicht mehr. Hier nun dafür ein deftiges Rezept für kalte Wintertage. Diesmal seit langem auch mal wieder rein vegetarisch. Der Name "Curry mit dreierlei Bohnen" stimmt ja nicht ganz aber "Curry mit zweierlei Bohnen und Kichererbsen" wäre doch etwas unhandlich und würde sich weniger gut anhören.

Zutaten für 4-5 Personen

  • eine Dose Wachtelbohnen (400ml)
  • eine Dose Weiße Bohnen (400ml)
  • eine Dose Kichererbsen (400ml)
  • eine Dose passierte Tomaten (400ml)
  • 5 große Kartoffeln
  • 3 große Zwiebeln
  • 4cm frischer Ingwer (ca. 15g)
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 4 Kapseln schwarzer Kardamom
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL Koriandersamen
  • 8 Nelken
  • 14 Pfefferkörner
  • eine Prise grobes Meersalz
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 TL Garam Masala Pulver
  • 1/2 TL Amchur (Mangopulver)
  • 4-5 Stängel Koriandergrün
  • 6 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Zuerst die beiden Sorten von Bohnen und die Kichererbsen in ein Sieb schütten und gut abwaschen. Die Kartoffeln schälen und in etwa drei Zentimeter große Würfel schneiden. Den Koriander kurz abwaschen und die Blätter dann von ihren Stängeln abzupfen. Alle Zutaten für später bereit halten.

Nun die Kardamomkapseln aufbrechen und den Inhalt zusammen mit den Kreuzkümmel- und Koriandersamen ohne Öl anrösten. Wenn die Gewürze ihr Aroma verströmen, zusammen mit den Nelken, dem Pfeffer und dem groben Meersalz in einen Mörser geben und zu einem groben Gewürzpulver zerstoßen. 

Eine der Zwiebeln schälen und fein hacken. Diese dann mit zwei Esslöffeln Öl in einer großen Pfanne oder einem Topf andünsten und nach kurzer Zeit die Gewürze aus dem Mörser sowie die Lorbeerblätter hinzugeben und auch diese unter ständigem Rühren kurz andünsten. Dann die Kartoffeln, die abgetropften Bohnen und Kichererbsen sowie etwas Wasser dazu geben und mit Deckel zum köcheln bringen.

Jetzt eine weitere der Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer schälen und grob klein schneiden. Alle drei Zutaten mit dem Pürierstab zu einer Paste verarbeiten. Die übrige Zwiebel ebenfalls schälen aber diesmal fein hacken.

Die feingehackte Zwiebel mit dem restlichen Öl in eine weitere Pfanne geben und bei schwacher Hitze für ca. 20 Minuten andünsten. Dann die Paste aus Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer unterrühren und beides für etwas 10 weitere Minuten andünsten. Eine Handvoll Korianderblätter unterrühren und schließlich die passierten Tomaten dazu geben. Alles zusammen für weitere fünf Minuten köcheln lassen.

Danach die gedünstete Zwiebel-Tomaten-Masse in den großen Topf zu den Hülsenfrüchten geben, alles gut vermengen und weiter köcheln lassen. Nach kurzer Zeit das Kurkumapulver, das Garam Masala Pulver sowie das Amchur hinzugeben und alles nochmals gut verrühren. Das Curry dann noch etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Das fertige Curry vor dem servieren mit Salz abschmecken und die übrigen Korianderblätter hinzugeben. Dann Portionen auf kleine Schüsseln verteilen und heiß servieren.

Bohnendosen

Dreierlei Bohen

Gewuerze

Geduenstete Zwiebeln

Zwiebeln Und Tomaten

Schuessel

jens am 05.12.2017 um 06:20 in Rezepte