Koreanische Jjajangmyeon

Nudeln mit schwarzer Bohnenpaste

Koreanische Jjajangmyeon

Ohne es vorher zu wissen haben Fischi und ich uns den Tag der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Südkorea ausgesucht um ein neues koreanisches Rezept auszuprobieren. Jjajangmyeon, also koreanische Nudeln mit schwarzer Bohnenpaste, ist ein sehr beliebtes Gericht in Korea. Dieses kommt mit Ausnahme der Paste selbst mit erstaunlich wenig Gewürzen aus und hat trotzdem einen ganz eigenen Geschmack.

Zutaten für 4-5 Personen

  • 750g Schweinebauch
  • ein halber Rettich (ca. 550g)
  • 5 mittelgroße Kartoffeln
  • eine Zucchini
  • 4-5 mittelgroße, rote Zwiebeln
  • 150g schwarze Bohnenpaste
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 TL brauner Zucker
  • 550ml Wasser
  • 1 EL japanische Sojasoße
  • 2 TL Chili Sesamöl
  • 2 EL Pflanzenöl
  • eine Landgurke
  • 500g Weizennudeln

Zubereitung

Zuerst den Schweinebauch in etwa zwei auf zwei Zentimeter große Würfel schneiden. Diese dann in einem Wok oder einer Pfanne scharf anbraten. Die Würfel dann solange weiter braten bis das Fett fast vollständig herausgetreten ist. Dies kann etwa fünfzehn bis zwanzig Minuten dauern. Zwischendurch die Würfel immer wieder wenden und das ausgetretene Fett abschütten. Wir haben das Fett aufgehoben, da kann man sicherlich noch lustige Sachen mit machen.

Während der Schweinebauch ausgebraten wird, den Rettich, die Zucchini, die Kartoffeln und die Zwiebeln schälen und in etwa eineinhalb Zentimeter große Würfel schneiden. Alle gewürfelten Zutaten dann getrennt bereithalten.

Sobald der Schweinebauch nur noch wenig Fett aufweist, die gewürfelten Kartoffeln dazu geben, beides gut vermengen und kurz weiter braten. Nach kurzer Zeit die übrigen Gemüsewürfel dazu geben und nochmals alles gut durchmischen und weiter braten.

Wenn die Kartoffeln anfangen leicht glasig zu werden, eine Mulde in der Mitte des Wok bilden, das Pflanzenöl dort hineinschütten und die schwarze Bohnenpaste unter ständigen Rühren darin anbraten. Sobald die Paste ihr Aroma verbreitet, alle Zutaten mit der Paste vermischen.

Nun etwa einen halben Liter Wasser dazu geben und kurz aufkochen lassen. Dann die Hitze etwas reduzieren und alles für etwa 12 bis 15 Minuten mit Deckel köcheln lassen bis das Gemüse weich ist.

Während es im Wok fröhlich vor sich hinköchelt, die Speisestärke und den Zucker in etwa 50ml lauwarmen Wasser auflösen. Nebenher das Wasser für die Nudeln aufsetzen.

Wenn das Gemüse weich ist, das Ganze ohne Deckel weiter köcheln lassen und die Wasser-Speisestärke-Zucker-Mischung unterrühren und die Soße etwas eindicken lassen. Währenddessen die Nudeln im kochenden Nudelwasser nach Packungsbeilage kochen, in einem Sieb abtropfen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Soße mit Sojasoße und Chili Sesamöl abschmecken. Dann noch die Landgurke schälen und mit einem Spiralschneider in dünne Streifen schneiden. Schließlich die Nudeln portionsweise auf Schüsseln oder tiefe Teller verteilen, mit Soße übergießen und mit Gurkenstreifen ganieren. Die dampfenden Schüsseln dann sofort servieren.

Schwarze Bohnen Paste

Nudeln

Schweinebauch

Schweinebauch Und Kartoffeln

Gemuese

Paste Anbraten

Mit Paste

Mit Wasser

Gravatar von JensJens am 11.02.2018 um 08:51
in Rezepte

Dein Kommentar

Werbung