Ristorante Adria in Karlsruhe

Eine Perle in Beiertheim

Rinderfilet auf Trüffelcreme
Rinderfilet auf Trüffelcreme

Das italienische Restaurant Adria ist mir schon des öfteren aufgefallen, da es an einer meiner Fahrradstrecken zur Arbeit liegt. Ich dachte bereits einige Male, das müssen wir mal ausprobieren. Am letzten Donnerstag war es endlich so weit. Uns war in unserer kleinen Foodiegruppe schon vor einiger Zeit aufgefallen, dass niemand von uns aus dem Stegreif ein gutes italienische Restaurant in Karlsruhe benennen kann. Um dies zu ändern wollten wir gemeinsam einige Restaurants ausprobieren, nach einer Absage eines anderen Restaurants für den Termin wurde es eben das Adria. Wir hätten nicht gedacht, dass gleich der erste Versuch ein Volltreffer wird.

Wir waren diesmal zu acht unterwegs und hatten bei dieser Gruppengröße natürlich reserviert. Wir bekamen einen großen Tisch in einem Nebenraum, den wir den ganzen Abend für uns alleine hatten. Wahrscheinlich, damit wir uns nicht so einsam fühlen, stellte uns der äußerst nette und aufmerksame Kellner ein kleines Radio in dem Raum, aus dem in angenehmer Lautstärke Popmusik der Neunziger dudelte, aber keine italienischen Schlager oder Opern wie man es so oft "beim Italiener" hört.

Die Karte ist nicht besonders umfangreich, aber sie machte uns sehr schnell deutlich, dass wir hier richtig sind, denn von Pizza keine Spur. Und auch Pasta gibt es nur in Maßen und eher als "Primo Piatto", also als erster Hauptgang in einem Menü gedacht. Die Preise sind dafür auch etwas gehoben, aber in Anbetracht der Zutaten und der Qualität der Speisen durchaus berechtigt.

Die Wahl der Mehrheit fiel auf eines der beiden Menüs, nur zwei der Mitesser wählten lediglich ein Hauptgericht, wurden dann aber vom Kellner noch zu einem Antipasto überredet, damit sie den Anderen nicht so lange beim Essen zuschauen müssen. Die Wahl des Weines überließen wir Komplett dem Knowhow des Hauses und bekamen so zuerst einen hervorragenden Weißwein und dann einen ebenso guten Rotwein. Beide Weine harmonierten sehr gut mit dem Essen und vor allem auch dessen Abfolge.

Vor dem eigentlichen Essen gab es noch einen Gruss aus der Küche der mit Weißbrot serviert wurde. Im folgenden möchte ich einen kurzen Abriss über die Menüs geben ohne auf die einzelnen Speisen im Detail einzugehen, es sei nur gesagt, dass alles sehr lecker war. Als Antipasti gab es zum einen, einen gemischten Teller mit "Antipasto della Casa" mit allerlei eingelegtem Gemüse und Vitello tonnato und zum anderen ein Carpaccio vom Rinderfilet. Zum Primo dann bei beiden Ravioli, einmal mit Hummer- und Jakobsmuschelfüllung und einmal mit Steinpilzfüllung. Als Secondo folgten dann "Filetto al Tartufo", ein gegrilltes Rinderfilet auf Trüffelcremesauce und im anderen Menü gebratener Seeteufel und Gambas. Abgerundet wurde das Ganze von leckeren Tiramisù und Pannacotta.

Die Portionen waren genau richtig, sodass wir satt und glücklich waren, aber uns kein übermässiges Völlegefühl plagte. Alles in allem ein sehr schöner Abend mit gutem Essen, leckerem Wein und entspannter Atmosphäre. Beim Bezahlen erzählte uns der Keller, dass es das Ristorante Adria schon seit den fünfziger Jahren gibt und, dass er sich besonders gefreut hat auch mal eine Gruppe von eher jüngeren Gästen begrüßen zu dürfen, denn normalerweise liegt der Altersdurchschnitt wohl höher. Ich denke diesen Schnitt werden wir in Zukunft des öfteren einmal senken.

Danke an Natze, Isa und Manuel für Eure Bilder!

Ristorante Adria
Breite Straße 24
76135 Karlsruhe
Tel: 0721/356655

Webseite
Karlsruhe KarteZur Übersichtskarte

Gruss aus der Küche
Gruss aus der Küche

Rinder Carpaccio
Rinder Carpaccio

Antipasti
Antipasti

Ravioli mit Hummer und Jakobsmuscheln
Ravioli mit Hummer und Jakobsmuscheln

Ravioli mit Steinpilzen
Ravioli mit Steinpilzen

Gebratener Seeteufel
Gebratener Seeteufel

Pannacotta
Pannacotta

Tiramisu
Tiramisu

Gravatar von JensJens am 31.03.2018 um 07:41
in Restaurants

Dein Kommentar