Einfaches Lachs Bibimbap

Auch mit Fisch sehr lecker

Lachs-Bibimbap

Inspiriert durch die koreanischen Doenjang Pimientos de Padrón habe ich letzte Woche ein Bibimbap mit gebackenen Lachs zubereitet. Als sonstige Zutaten neben dem obligatorischem Reis musste herhalten, was wir eben noch da hatten, daher war es eher ein einfaches Bibimbap. Aber das beliebte koreanische Gericht hat ja genau so seinen Anfang genommen: als klassisches Resteessen. So wie viele andere der leckersten Gerichte aus aller Welt. 

Zutaten für 2 Personen

  • 300g Lachsfilet
  • EL japanische Sojasoße
  • 2 EL Gochujang
  • 2 EL Mirin
  • 1 EL Sesamöl
  • 4 EL Wasser
  • 1 TL brauner Zucker
  • eine Schalotte
  • eine Frühlingszwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 100g gekochter Reis
  • einige Blätter Eisbergsalat
  • eine halbe rote Paprika
  • 2 Eier
  • ein TL Sesamsamen
  • ein EL Pflanzenöl

Zubereitung

Zuerst sollte der Backofen auf etwa 200 Grad Celsius bei Umluft vorgeheizt werden. Währenddessen kann die Marinade beziehungsweise Soße vorbereitet werden. Hierzu die Schalotte schälen und in Ringe schneiden. Dann die Frühlingszwiebel ebenfalls in Ringe schneiden und deren weißen Teile zusammen mit den Ringen der Schalotte in eine kleine Schüssel geben.

Nun die Sojasoße, die Gochujang Paste, den Mirin und das Sesamöl hinzugeben und alles gut vermengen. Die so entstandene Paste dann mit etwas Wasser verdünnen und den braunen Zucker einrühren. Fertig ist die Marinade. Nun das Lachsfilet in eine kleine Auflaufform geben und mit etwa dreivierteln der Marinade bestreichen. Den Lachs anschließend für etwa 20 Minuten in den Backofen geben.

In der Zwischenzeit den Reis kochen, ich nehme dazu meinen Reiskocher. Dieser erlaubt es mir, mich voll und ganz auf die anderen Zutaten konzentrieren zu können, was in diesen Fall nicht so schwer ist. Es gilt ja lediglich den Eisbergsalat und die Paprikaschote in dünne Streifen zu schneiden. Kurz bevor der Lachs fertig ist, etwas Öl in eine Pfanne geben und die Eier als Spiegeleier zubereiten.

Jetzt den Lachs aus dem Backofen nehmen, diesen in etwa acht bis zehn grobe Stücke zerteilen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den Reis in die Mitte von größeren Essschälchen geben und drum herum den Eisbergsalat sowie die Paprika arrangieren. Dann die Lachsstücke und jeweils ein Spiegelei hinzugeben. Alles mit einigen Sesamsamen und den grünen Ringen der Frühlingszwiebel bestreuen. Schließlich die restliche Soße darüber träufeln und das Bibimbap dann sofort servieren.

Sosse

Marinierter Lachs

Gebackener Lachs

Eisbergsalat

Schuessel

Bibimbap

Jens am 03.07.2018 um 06:35
in Rezepte
Stichwörter