Thailändisches Pad Sen Mee Moo Sap

Gebratene Reisudeln mit Hackfleisch

Pad Sen Mee Moo Sap

Am vergangen Wochenende waren wir nicht nur auf dem Amazing Thailand Festival, es galt auch die Reste vom Moo Kata, das wir unter der Woche in der Firma gemacht hatten, aufzubrauchen. Ich kann einfach keine Lebensmittel wegwerfen die noch in Ordnung sind. Deshalb habe ich am Freitag nach der Arbeit auch einen Riesenberg an bereits gekochten Reisnudeln mit Nachhause genommen. Noch am Freitagabend habe ich aus einem Teil davon diese thailändische Hackfleisch-Nudel-Pfanne in meinem neuen Wok aus Edelstahl zubereitet. Das Gericht würde ich als Pad Sen Mee Moo Sap bezeichnen, ohne zu wissen ob es ein thailändisches Gericht dieses Namens wirklich gibt.

Zutaten für 3-4 Personen

Zubereitung

Sind die Glasnudeln, anders wie bei mir, noch nicht gekocht, so muss dies als erstes erledigt werden. Die Nudeln dazu entweder mit heißem Wasser übergießen und eine gewisse Zeit einweichen lassen oder diese kurz in sprudelnden Wasser abkochen und dann abschrecken. Am besten konsultiert man dazu die Anleitung auf der Packung. Auf jeden Fall muss man darauf achten, dass die Glasnudeln danach noch Biss haben.

Nun die Schalotten schälen und diese in feine Ringe schneiden. Danach auch die Thai Chilis und den grünen Teil der Frühlingszwiebel ebenfalls in feine Ringe schneiden. Dann die Korianderblätter von ihren Stängeln rupfen und die Stängel kleinschneiden. Schließlich noch die Blätter des Baby Pak Choy herauslösen, kurz abwaschen und in Streifen schneiden.

Das Öl in einem Wok erhitzen und die Ringe von Schalotten und Chilis darin anbraten. Nach kurzer Zeit das Hackfleisch hinzugeben und auch dieses unter ständigem Rühren anbraten. Nebenher die Fisch-, Austern- und Sojasoße sowie die Golden Mountain Sauce in einem Glas miteinander vermischen.

Wenn sich das Hackfleisch vollständig verfärbt hat und auch schon etwas braun ist, die Pak Choy Streifen in den Wok geben. Diese dann unterrühren und kurz mit anbraten. Kurze Zeit darauf auch die Glasnudeln hinzugeben und unter ständigem Rühren anbraten. Nach wenigen Minuten die gemischten Soßen unterrühren, und vermengen bis alle Nudeln etwas von deren Farbe angenommen haben.

Schließlich die Hitze reduzieren und den Koriander sowie die Erdnüsse zu den Glasnudeln geben. Alles noch einmal gut vermengen und dann mit dem Saft der halben Limette und den grünen Ringen der Frühlingszwiebel bestreuen. Die Nudeln dann sofort servieren und verzehren. Ich würze diese gerne auf meinem Teller noch mit etwas scharfer Sriracha Soße nach.

Zutaten

Sossen

Schalotten und Chilis

Pak Choy

Hackfleisch und Pak Choy

Erdnuesse Und Koriander

Teller

Jens am 12.07.2018 um 06:30
in Rezepte
Stichwörter