Thailändischer Yam Plaa Muek

Salat mit gebratenem Tintenfisch

Yam Plaa Muek

Die ganz große Hitze scheint erstmal vorbei zu sein, aber es ist immer noch wunderbares Sommerwetter. Also auch immer noch Ideal für leckere, leichte Salate. Diesmal ein scharfer Salat mit gebratenem Tintenfisch, ein thailändischer Yam Plaa Muek. Für die Optik habe ich dafür eingeschnittetene Tintenfischtuben aus dem asiatischen Supermarkt gekauft.

Zutaten für zwei Personen

  • 400g eingeschnittene Tintenfischtuben (Sepia Matsukasa)
  • 5 Stängel Koriandergrün
  • 4 Thai Chilis
  • eine Schalotte
  • eine mittelgroße Tomate
  • Saft einer Limette
  • 3 EL Fischsoße
  • 1 TL brauner Zucker
  • eine mittelgroße Tomate
  • eine Handvoll geröstete Erdnüsse
  • 1-2 EL geröstetetes Reispulver
  • eine viertel Salatgurke
  • 2 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Da es sich bei den Sepia Matsukasa um ein TK-Produkt handelt sollten die Tuben erst einmal behutsam aufgetaut werden. Wenn Ihr frische Tintenfischtuben zur Hand habt, entfällt dieser Schritt natürlich. Dann sollten diese nur gründlich geputzt und ausgenommen werden.

Wie auch immer, wenn die Tuben bereit sind werden diese zu erst mit etwas Öl in einer flachen Pfanne scharf angebraten bis sie ganz leicht angebräunt sind. Man sollte sie auf jeden Fall nicht zu lange anbraten, da sie sonst Zäh werden können. Die Pfanne dann vom Herd nehmen und die Tintenfische etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Schalotte schälen und in dünne Ringe schneiden. Dann die Thai Chilis ebenfalls in dünne Ringe schneiden. Es folgt die Tomate die in kleine Stücke geschnitten wird. Schließlich werden noch die Korianderblätter von ihren Stängeln gerupft und die Stängel selbst in kleine Stücke geschnitten. 

Dann gilt es die Salatsoße zuzubereiten. Hierzu die Limette auspressen und den Saft in einer Tasse oder kleinen Schüssel mit der Fischsoße vermengen. In diese Soße den braunen Zucker einrühren bis er sich vollständig aufgelöst hat.

Nun die lauwarmen Tintenfischtuben in etwa ein Zentimeter dicke Ringe schneiden. Danach die Tomate mit den Ringen von Schalotte und Chilis sowie den Korianderstängeln in eine flache Schüssel geben. Hierzu die Tintenfischringe und die Soße geben und alles gut vermengen.

Schließlich noch die Erdnüsse im Mörser grob zerstoßen und diese zusammen mit den Korianderblättern über den Salat geben. Alles noch einmal gut vermengen und dann mit dem Reispulver bestreuen. Den fertigen Salat jetzt sofort lauwarm servieren.

Zutaten

Tintenfisch Anbraten

Schalotten Und Tomaten

Reispulver

Teller

Jens am 13.08.2018 um 06:29
in Rezepte