Frittierte japanische Auberginen

Sehr einfaches aber feines Gemüsegericht

Japanische Auberginen

Vor kurzem gab es bei uns im Supermarkt um die Ecke japanische Auberginen. Da musste ich natürlich sofort welche mitnehmen und noch am am selben Abend verarbeiten. Dabei entstand dieses simple Rezept für frittierte japanische Auberginen. Und jetzt hoffe ich, dass es bald wieder welche gibt, denn diese Variation meines Lieblingsgemüses war wirklich sehr, sehr lecker.

Zutaten für zwei Personen

Zubereitung

Zuerst die schmalen japanischen Auberginen der Länge nach halbieren und diese Stücke dann nochmals ihrem Querschnitt nach halbieren. Danach die Sojasoße mit dem Mirin vermengen und das Ingwerpulver darin auflösen. Abschließend noch die die grünen Teile der Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, den Rest benötigen wir für dieses Gericht nicht.

Nun das komplette Öl in einer flachen Pfanne erhitzen und die Aubergingenstücke portionsweise in dem Öl frittieren bis sie goldgelb glänzen. Die fertigen Auberginen zum Abkühlen auf ein Stück Küchenpapier geben, welches das überflüssige Fett aufsaugt.

Währenddessen die Sesamsamen in einen Topf oder einer kleinen Pfanne ohne Öl anrösten bis sie leicht braun sind und ihr Aroma verströmen. Die gerösteten Samen dann in die angerührte Soße geben.

Die abgekühlten Auberginenstücke nun auf einem Teller lauwarm anrichten, mit der Soße übergießen und mit den Frühlingszwiebeln bestreuen. Dieses Gericht schmeckt auch am nächsten Tag kalt noch sehr gut.

Mirin und Sojasosse

Auberginen

Geschnitten

Frittieren

Frittiert

Jens am 27.07.2018 um 06:47
in Rezepte