Thailändischer Yam Nuea

Salat mit gebratenem Rumpsteak

Yam Pad Nuea

Es ist immer noch Hochsommer und damit immer noch die perfekte Zeit für leckere und leichte Salate. Diesmal ein thailändischer, sauer-scharfer Salat mit Rumpsteak sowie Tomaten und Gurke, auch Yam Nuea genannt.

Zutaten für zwei Personen

  • 500g Rumpsteak
  • 4 Thai Chilis
  • 15 schwarze Pfefferkörner
  • 1/4 TL grobes Meersalz
  • drei Schalotten
  • Saft einer Limette
  • 3 EL Fischsoße
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 EL Tamarindenpaste
  • 12 Cherry Tomaten
  • eine viertel Salatgurke
  • 1-2 EL geröstetetes Reispulver
  • 4 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Zuerst die Hälfte des Öls in der einer flachen Pfanne erhitzen und die Rumpsteaks darin von beiden Seiten scharf anbraten bis sie „medium rare" also im Inneren noch recht rosa, aber außen schon etwas kross sind. Die Pfanne dann vom Herd nehmen und die Steaks etwas abkühlen lassen. 

In der Zwischenzeit die Pfefferkörner zusammen mit dem groben Meersalz in einem Mörser zu einem groben Pulver zerstoßen. Danach die Schalotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Schließlich noch die Thai Chilis in dünne Ringe schneiden. 

Nun die abgekühlten Steaks in mundgerechte Stücke schneiden. Dann die Limette auspressen und den Saft mit der Fischsoße sowie der Tamarindenpaste vermischen. Schließlich den braunen Zucker in diese Soße einrühren bis er sich aufgelöst hat.

Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die Schalotten darin anbraten bis sie glasig sind, dann das Fleisch zusammen mit den Chilis und der Pfeffer-Salz-Mischung hinzugeben und alles zusammen weiter kurz anbraten. Die Pfanne dann wieder vom Herd nehmen.

Die Gurke mit dem Kiwischäler schälen und in Scheiben schneiden. Die Cherry Tomaten halbieren und zusammen mit den Gurken und dem Fleisch in eine flache Schüssel geben. Alles mit der angerührten Soße begießen und gut vermischen. Schließlich etwas geröstetes Reispulver darüber streuen und den fertigen Salat lauwarm servieren.

Salz Pfeffer Chilis

Rumpsteaks

Fleisch

Fleisch mit Gewuerzen

Schuessel

Jens am 07.08.2018 um 23:08
in Rezepte
Stichwörter