Restaurant Künstlerkneipe in Daxlanden

Gehobene Gutbürgerliche Küche

Schweinemedaillons mit Roesti
Schweinemedaillons mit Rösti

Bereits Ende August haben wir mit unserer kleinen, privaten Foodiegruppe das Restaurant Künstlerkneipe in Daxlanden besucht. Von diesem hatten wir schon sehr viel Gutes gehört und waren dementsprechend gespannt was uns erwartet. Am Eingang informierte uns dann noch ein Schild, dass kurz zuvor die Leitung des Restaurants gewechselt hat. Das Restaurant wird nun von den Wittmaack Brüdern geführt wird, die dort zuvor schon lange im Service bezeihungsweiße als Küchenchef gearbeitet haben. Durch diese Neuerung waren wir noch mehr gespannt. 

Das Restaurant befindet sich in einem historischen Gebäude aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit Innenhof, das sehr verwickelt ist. Dies wurde ausgenutzt um mehrere unterschiedliche Gasträume zu schaffen, die teilweise auch eine eigene Speisekarte haben. Auch im schönen Innenhof und im Garten kann in Sommer gespeist werden. Der Name rührt wohl daher, dass es bereits ab 1860 in dem damaligen Gasthaus Krone einen Künstlerstammtisch gab.

Wir hatten in der großen Gaststube für sechs Personen reserviert und bekamen einen Tisch in einer Nische direkt neben dem Kachelofen, der natürlich ob der hochsommerlichen Temperaturen nicht in Betrieb war. Der große Gastraum ist gar nicht mal so groß, dafür sehr urig und gemütlich. Wegen der Größe empfiehlt es sich aber unbedingt zu reservieren, denn es waren bereits alle Tische besetzt.

Kaum saßen wir, wurden wir auch schon vom Chef begrüßt und nach einem Aperitif gefragt. Unsere Wünsche wurden sehr schnell erfüllt und so erhielten wir bald darauf unsere Getränke und Speisekarten. Die Speisekarte ist nicht besonders umfangreich und beinhaltet viele saisonale Gerichte. Da die Pilzsaison dieses Jahr sehr früh begann, war der saisonale Teil der Karte stark von Pfifferlingen geprägt. So gab es auch ein Menü rund um den leckeren Pilz.

Unsere Wahl fiel sehr unterschiedlich aus, einmal wurde das komplette Pfifferling Menü mit fünf Gängen bestellt. Wir anderen hatten wohl etwas weniger Hunger mitgebracht und wählten nur einzelne Gerichte daraus als Vor- oder Hauptspeise. Einmal wurde auch das Schnitzel als Haupt- und eine Suppe als Vorspeise bestellt. Ich entschied mich für den gebeizten Lachs und die Schweinemedaillons mit Rösti. Als flüssige Begleitung bestellten wir zusammen einen trockenen Rotwein.

Da gerade viel Betrieb war wurden wir bereits darauf hingewiesen, dass es etwas dauern könne. Und tatsächlich ließen die Vorspeisen auf sich warten, aber wir wußten ja bescheid. Die Wartezeit wurde auch durch einen gemischten Brotkorb mit Butter, Salz, Olivenpaste und Olivenöl überbrückt. Außerdem gab es noch einen kleinen Gruß aus der Küche.

Das Warten hat sich gelohnt, denn alle Gerichte waren nicht nur sehr schön anzusehen sondern waren wirklich sehr lecker. Der Service hatte es auch so eingerichtet, das es kaum auffiel, dass wir einmal Menü und ansonsten à la carte bestellt haben. Dem Küchenchef der zwischendurch an unseren Tisch kam und sich erkundigte ob alles in Ordnung wäre, konnten wir ein großes Lob aussprechen.

Alles in allem war es ein sehr schöner Abend in gemütlicher, ungezwungener Atmosphäre mit hervorragendem Essen und Wein. Es blieb natürlich nicht bei einer Flasche Wein und auch die reichhaltige Digestif Karte wollte zum Schluss noch erkundet werden. Die Künstlerkneipe ist bestimmt kein billiger Spaß, aber das vorzügliche Essen und der schöne Abend waren es uns auf jeden Fall wert.

Danke Natze, Isa und Manuel für die Bilder.

Restaurant Künstlerkneipe
Pfarrstraße 18
76189 Karlsruhe
Tel: 0721/16089957

Webseite
Karlsruhe KarteZur Übersichtskarte

Brot
Brot

Zum Brot
Zum Brot

Gruss Aus Der Küche
Gruss Aus Der Küche

Carpaccio
Carpaccio

Gebeizter Lachs
Gebeizter Lachs

Seeteufel mit Pfifferlingen
Seeteufel mit Pfifferlingen

Karte
Speisekarte

Jens am 13.09.2018 um 06:31
in Restaurants
Stichwörter