Annes Hokkaido Suppe mit Ingwer

Herbstlicher Gesundmacher

Hokkaido Suppe mit Ingwer

Da ich jetzt schon seit fast zwei Wochen eine fiese Nebenhöhlenentzündung habe, hat Anne sich in letzter Zeit um unsere Einkäufe gekümmert und mich auch das eine oder andere Mal bekocht. Anfang der Woche gab es zum Beispiel diese leckere Hokkaido Suppe mit viel Ingwer. Dabei hat sie sogar ein paar Bilder gemacht, damit ich daraus ein Rezept machen kann. Das praktische am Hokkaido Kürbis ist ja, dass man ihn nicht schälen muss. Dadurch ist diese Suppe im Handumdrehen gezaubert. Hier nun also Annes Rezept für die Hokkaido Suppe mit Ingwer.

Zutaten für 2-3 Personen

  • ein Hokkaido Kürbis (ca. 900g)
  • 4cm frischer Ingwer (ca. 10g)
  • zwei rote Schalotten
  • 1-2 TL Gemüsebrühe (Pulver)
  • ein Schuß Orangensaft
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 2 EL Kürbiskernöl

Zubereitung

Zuerst in einem kleinen Topf ungefähr 200ml Wasser erhitzen und wenn dieses kocht die Gemüsebrühe einrühren. Das Ganze kurz weiter köcheln lassen, dann die Hitze reduzieren und die Brühe beiseite stellen.

Nebenher die Schalotten schälen und fein hacken, danach den Ingwer ebenfalls schälen und in grobe Stifte schneiden.

Als nächstes den Stiel des Hokkaido Kürbis entfernen und den Rest samt Schale in etwa grobe Würfel schneiden.

Nun das Sonnenblumenöl in einem großen Topf erhitzen und die Schalotten und die Ingwerstifte darin andünsten. Wenn die Schalotten glasig werden und der Ingwer sein Aroma verbreitet, die Kürbiswürfel dazugeben und auch diese kurz anbraten.

Jetzt das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen und noch zusätzlich zwei Tassen Wasser hinzugeben. Die Suppe dann bei mittlerer Hitze für etwa 15 Minuten köcheln lassen. Sobald der Kürbis weich ist, alles mit dem Pürierstab zerkleinern bis die Suppe cremig ist.

Zum Schluß noch einen ordentlichen Schuß Orangensaft hinzugeben, diesen unterrühren und die Suppe kurz weiter köcheln lassen. Die Hokkaido Suppe dann noch mit Salz, Pfeffer und einer Prise frischgeriebener Muskatnuss abschmecken.

Die fertige Suppe auf Schalen oder tiefe Teller verteilen, mit etwas Kürbiskernöl beträufeln und dann heiß servieren.

Schalotte und Ingwer

Hokkaido

Anbraten

Kuerbis Wuerfel

Pürierte Suppe

Jens am 19.10.2018 um 08:38
in Rezepte