Gebackener Lachs im Gemüsebett

Lecker aus dem Backofen

Lachs auf dem Teller

Gebackener Lachs ist ja ein sehr dankbare Zubereitungsform, da er sich so schnell und unkompliziert im Backofen zubereiten lässt. In Alufolie mit Öl und Kräutern gibt es ihn recht häufig bei uns, ich hatte aber gestern Abend mal Lust auf was anderes.

So besorgte ich einen Becher Sahne und eine Packung Suppengrün bestehend aus Knollensellerie, Karotten, einer Zwiebel, Lauch sowie Petersilie. Dann legte ich den Lachs auf ein Bett aus der Sahne und dem kleingeschnittenen Gemüse. Hierbei kam auch die "Persil de la mer" zum Einsatz, die uns Annes Eltern aus Frankreich mitgebracht hatten. 

Zutaten für 2 Personen

  • 2 Lachsfilets (je 250-300g, frisch oder TK)
  • ein halber Knollensellerie
  • 2-3 Karotten
  • eine große Zwiebel
  • eine Stange Lauch
  • ein Stängel Petersilie
  • 150ml Saure Sahne
  • eine Prise grobes Meersalz
  • eine Prise Pfeffer aus der Mühle
  • 2 TL Persil de la mer

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Den Knollensellerie sowie die Zwiebel in kleine Würfel und die Karotten und den Lauch in Scheiben schneiden. Die Petersilie rupfen.

Das Gemüse auf dem Boden einer flachen Auflaufform verteilen und die Lachsfilets in dieses Gemüsebett legen.
Nun die Sahne darüber gießen und das Ganze mit der normalen Petersilie und dem Persil de la mer bestreuen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und für ca 30-40 Minuten in den Backofen geben. 

Wenn der Lachs durch ist aus dem Backofen holen und heiß mit Reis oder Salat servieren. 

Kasserolle

Nach dem Backofen

jens am 10.02.2014 um 07:30 in Rezepte