Thailändischer Lauch Som Tam

Ein Salat Experiment

Lauch Som Tam
Lauch Som Tam

Als wir vergangenen Sonntag das Panaeng Curry mit Hähnchenschlegeln gekocht haben, hatte Fischi auch ein paar Stangen Lauch dabei, die ich für das Curry vehement ablehnte. Aber wohl angesteckt von seiner Experimentierfreudigkeit, schlug ich vor daraus einen Som Tam zuzubereiten. Somit konnten wir auch die Kaffir-Limetten einsetzen die er auch dabei hatte und deren Zesten wir für die Currypaste verwendet hatten. Thailändischer Lauch Som Tam war jetzt nicht die allerbeste Idee, die ich jemals hatte, denn der rohe Lauch in solchen Mengen ist nicht besonders bekömmlich. Aber lecker war der Salat allemal, er hat mich dabei entfernt an einen türkischen Zwiebelsalat erinnert.

Zutaten für 2-3 Personen

  • 3 Stangen Lauch
  • eine Knolle Ackerknoblauch ("Chinesischer Knoblauch")
  • 2-5 Thai-Chilis (nach belieben)
  • 1 halber Block Palmzucker (ca. 7g)
  • 3-4 EL Thai Fischsoße
  • 3 Kaffir-Limetten
  • eine halbe Handvoll Erdnüsse
  • 2-3 Stängel Koriandergrün

Zubereitung

Zuerst die Lauchstangen abwaschen und wieder trocknen. Dann den festen weißlichen Teil der Lauchstangen in etwa einen Zentimeter breite Scheiben schneiden, den grünen Teil brauchen wir für unseren Som Tam nicht. Danach den Ackerknoblauch schälen und in grobe Scheiben schneiden. Schließlich noch die Thai Chilis in kleine Ringe schneiden und die Kaffir-Limetten achteln.

Nun die Chilis und den Knoblauch in den Mörser geben und zerstoßen. Dann die Erdnüsse hinzugeben und auch diese zerstoßen. Danach folgen Palmzucker, Fischsoße und die Kaffir-Limetten Stücke. Mit den letzteren Zutaten wird sanfter weiter zerstoßen bis der Palmzucker schmilzt.

Schließlich die Lauchscheiben hinzugeben und ganz leicht weiter stösseln bis dieser weich geworden und alles gut vermischt ist. Den fertigen Som Tam dann in einer kleinen Schüssel anrichten.

Als letztes die Korianderblätter samt Stängeln fein hacken und über den Lauch Som Tam geben.

Lauch
Lauch

Kaffir-Limetten
Kaffir-Limetten

Jens am 13.12.2018 um 06:38
in Rezepte
Stichwörter