Thailändische Tom Yam Gai

Sauer-Scharfe Suppe mit Huhn

Tom Yam Gai

Leider hat es Anne, jetzt wo der Frühling vor der Tür steht, nochmal mit einer fiesen Erkältung erwischt. Daher wollte ich ihr gestern Abend eine Hühnersuppe kochen. Beim Überlegen, wie diese Aussehen könnte, ist mir mal wieder aufgefallen, dass ich bisher noch nie eine thailändische Tom Yam Gai selbst zubereitet habe. Das war nun die Gelegenheit dieses Veräumnis nachzuholen. Die Zubereitung ist dabei sehr einfach und geht schnell von der Hand.

Zutaten für 2-3 Personen

Zubereitung

Zuerst werden die frischen Zutaten vorbereitet, dies bedeutet zunächst die Limettenblätter in der Mitte zu falten und den Blattschaft heraus zu ziehen. Dann die Galgantwurzel in dünne Scheiben zu schneiden und schließlich das Zitronengras in etwa zwei bis drei Zentimeter lange Stücke zu zerschneiden. Alle drei Zutaten dann zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben und bei starker Hitze zum Kochen bringen.

Während das Wasser kocht die Dose mit den Strohpilzen öffnen, die Pilze kurz abwaschen und dann in Hälften schneiden. Danach noch die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und dabei die weißen und grünen Ringe trennen. Die weißen Ringen kommen nun zusammen mit den halben Strohpilzen in die Suppe. Die Hitze dann etwas reduzieren und die Suppe für etwa fünf Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Fleisch in kleine, mundgerechte Stücke schneiden und die Thai Chilis der Länge nach halbieren. Das Fleisch dann in die Suppe geben und diese nochmal so lange köcheln lassen bis sich das Fleisch vollständig verfärbt hat und durch ist.

Nun die Hitze noch mehr reduzieren, die Suppe dann mit Fischsoße und Chilipaste abschmecken, danach noch die halben Chilis hinzugeben. Schließlich noch eine Scheibe der Limette zum späteren garnieren abschneiden und den Rest des Drittels in die Suppe auspressen.

Die fertige Tom Yam nun auf Suppenschüsseln verteilen, mit Korianderblättern, grüner Frühlingszwiebel und jeweils eine halben Limettenscheibe garnieren und dann sofort dampfend heiß servieren.

Zutaten

In Wasser

Pilzdose

Strohpilze

Suppe

Suppe Kocht

Schüssel

Jens am 28.02.2019 um 06:12
in Rezepte
Stichwörter