Scharfes koreanisches Tteokbokki

Reiskuchen in scharfer Soße

Koreanisches Tteokbokki

Die fertige Topokki Soße hatte ich schon schon letztes Jahr bei unserem Besuch in Düsseldorf gekauft. Aus Platzgründen hatte ich damals aber keine Ricecakes dazu gekauft und dann in Karlsruhe auch keine mehr gefunden. Nun gibt es am Kronenplatz unter dem Edeka Lukasiewicz einen recht neuen asiatischen Supermarkt und dort wurde ich vor kurzem fündig. Beides habe ich nun einmal verwendet um ein scharfes koreanisches Tteokbokki zuzubereiten. Das Ergebnis war zwar lecker, aber ich musste damit es mir richtig gut geschmeckt hat noch mit Gochujang und Sesamöl nachwürzen. Und dann kann man die Soße auch gleich ganz selbst herstellen, das werde ich das nächste mal auch tun.

Zutaten für 2-3 Personen

  • 500g Ricecakes
  • ein Packung Topokki Sauce (z.B. von Chung Jung One)
  • eine Frühlingszwiebel
  • eine Schalotte
  • eine große rote Chili
  • 1 EL Gochujang
  • 1 TL Sesamöl
  • 2 EL Sesamsamen
  • 2 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Zuerst die Schalotte schälen und in Ringe schneiden. Danach die Chili in Ringe schneiden. Schließlich noch die Frühlingszwiebel ebenfalls in Ringe schneiden, dabei allerdings die weißen und grünen Ringe trennen.

Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotte, die Chili sowie die weißen Ringe der Frühlingszwiebel darin anbraten. Wenn die Schalottenringe glasig werden, die Ricecakes aus der Tüte nehmen und in die Pfanne geben. Die Ricecakes nun auch kurz unter gelegentlichem Rühren anbraten.

Nach kurzer Zeit die fertige Topokki Sauce dazu geben und die Hitze etwas reduzieren. Jetzt die Gochujang Paste sowie das Sesamöl unterrühren und die Soße dann gut verteilen damit alle Ricecakes bedeckt sind. Das ganze dann für etwas mehr als fünf Minuten köcheln lassen.

Schließlich fas fertige Tteokbokki mit Sesamsamen und den restlichen Ringen der Frühlingszwiebeln bestreuen und dann sofort servieren. Bei uns gab es noch einen einfachen koreanischen Gurkensalat als Beilage.

Topokki Sauce

Zutaten

Chilis und Schalotte

Reiskuchen Packung

Reiskuchen

Tteokbokki Kocht


Teller

Jens am 23.03.2019 um 09:38
in Rezepte