Plankstädter Spargel mit Pfannkuchen

Leckeres Gemüse aus der Kurpfalz

Spargel mit Pfannkuchen

Am Sonntag waren Anne und ich bei meinen Eltern zum Spargelessen eingeladen. Nach einigen Gläsern Prosecco und dem leckeren Essen haben wir noch einen kurzen Spaziergang gemacht. Dabei haben wir noch einen Abstecher zum Spargelhof Hallwachs gemacht um selbst noch ein paar Spargel zu kaufen. Nach den kalten Tagen ohne Sonne vor und am Wochenende waren wir froh noch etwa knapp zwei Kilo plankstädter Spargel ergattern zu können. Diesen haben wir gestern Abend gekocht, Anne hat dazu Pfannkuchen gebacken und ich habe noch eine weiße Spargelsoße nach dem Rezept meiner Mutter zubereitet. Das war ein sehr leckeres Abendessen.

Zutaten für 3-4 Personen

Für den Spargel:

  • 1,8kg weißer Spargel
  • 100g geräucherter Schinken
  • eine Handvoll frische Petersilie

Für die Pfannkuchen:

  • 200g Mehl
  • 400ml Milch
  • 4 Eier
  • eine Prise Salz

Für die Soße:

  • 50g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 300ml Spargelsud
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Pfeffer
  • eine Prise Muskat

Zubereitung

Da der Pfannkuchenteig etwas ziehen soll, haben wir damit angefangen. Hierzu Mehl und Milch in einer großen Schüssel verrühren bis sich das Mehl gleichmässig verteilt hat. Nun die vier Eier in den Teig schlagen und verrühren. Den Teig dann mit einer Prise Salz abschmecken und etwa zwanzig Minuten ziehen lassen.

In der Wartezeit in einem großen Topf oder, wer so etwas besitzt, einem speziellen Spargeltopf reichlich Wasser zum kochen bringen. Unser Spargel wurde bereits auf dem Spargelhog mit der Schälmaschine geschält, wer es nicht so komfortabel hat, kann die Zeit nun mit Schälen verbringen.

Wenn das Wasser kocht, die Spargelstangen heinein geben und etwa zwölf bis vierzehn Minuten kochen lassen. In der Zwischenzeit reichlich Butter in einer flachen Pfanne erhitzten und die Pfannkuchen darin nacheinander ausbacken. Dabei darauf achten, das die Pfanne immer gut mit Butter bestrichen ist.

Wenn die Spargel weich aber noch bissfest sind, diese aus dem Wasser holen und möglichst warm halten. Auch die fertigen Pfannkuchen sollten warmgehalten werden. Das kann zum Beispiek bei niedriger Temperatur im Backofen geschehen.

Schließlich noch etwas Butter in einem kleinen Topf zum Schmelzen bringen und das Mehl darin anschwitzen. Dann vorsichtig nach und nach vom Sud, in dem der Spargel gekocht hat, dazu geben bis eine Soße in der gewüschten Dicke entstanden ist. Diese dann jeweils mit einer Prise Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Nun jeweils einen Pfannkuchen auf Teller verteilen, einige Spargel darauf legen und diese einrollen. Die Rolle mit einem Streifen Schinken umwickeln, mt etwas Soße übergießen und mit ein paar Blättern frischer Petersilie garnieren. Die gefüllten Pfannkuchen dann sofort servieren.

Spargel

Pfannkuchen

Jens am 16.04.2019 um 06:42
in Rezepte