Chinesische gedämpfte Auberginen

Eine sehr einfache Beilage

Gedaempfte Auberginen

Gestern Abend haben wir recht spät noch chinesisch gekocht. Als Beilage, neben dem obligatorischen Reis, sollte es noch Auberginen geben. Da wir großen Hunger hatten und es mit der Beilage daher schnell gehen sollte, haben wir die Auberginen im Dampfaufsatz unseres Reiskochers gedämpft während darunter der Reis kochte. Vor dem Servieren haben wir sie noch schnell gewürzt. Immer wieder erstaunlich, wie lecker ein so einfaches Gericht sein kann und wie intensiv der Geschmack der Auberginen bei dieser Zubereitungsart in Erscheinung tritt. Chinesische gedämpfte Auberginen wird es ab nun öfter als Beilage geben.

Als Beilage für 3-4 Personen

  • 2 mittelgroße Auberginen (je ca. 350g)
  • 2 EL scharfes Sesamöl
  • 2 EL Sojasoße
  • eine Prise Salz

Zubereitung

Die Auberginen kurz abwaschen, trocken tupfen und dann in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben dann im Dämpfaufsatz des Reiskochers oder eines anderen Dämpfers für etwa eine Viertelstunde dämpfen.

Danach die weichen, gedämpften Scheiben auf einen Teller verteilen und mit Sesamöl und Sojasoße beträufeln. Das Ganze dann noch mit einer Prise Salz bestreuen und die Auberginen dann sofort als Beilage servieren.

Jens am 16.06.2019 um 10:42
in Rezepte