Orchidea Huong in Wernigerode

Ein sehr gutes asiatisches Restaurant

Zitronengras Spieße
Zitronengras Spieße

Auf dem Rückweg von unserem diesjährigen Urlaubsziel, der Ostsee, haben wir einen Zwischenstopp im Harz eingelegt. Genauer gesagt in Wernigerode, der "bunten Stadt am Harz". Grund dafür war, dass ich dort vor ziemlich genau zwanzig Jahren zwei Semester studiert habe und mal wieder vorbeischauen wollte.

Beim Einchecken in unsere Pension wurde uns unter anderem das vietnamesische Restaurant "Orchidea Huong" empfohlen. Wir hatten zwar in den vorangegangenen zwei Wochen sehr viel leckeren Fisch gegessen, aber die asiatische Küche blieb dabei außen vor. Das ist bei mir dann doch eine Zeitspanne, nach der ich mal wieder Lust auf Umami bekomme. Und auch die kränkelte Anne konnte sich mit der Aussicht auf eine wärmende Phở Gà anfreunden.

So machten wir uns nach einem kurzen Bummel durch die Altstadt, auf die Suche nach dem Restaurant, denn durch einige Staus auf der Autobahn war es schon recht spät geworden. In einer kleinen Gasse hinter dem berühmten Rathaus und in der Nähe des schiefen Hauses haben wir das "Orchidea Huong" dann auch schnell entdeckt. Es war schon recht gut besucht, aber wir wurden vom freundlichen Personal schnell an einen freien Tisch geführt.

Das innere des Restaurants ist geschmackvoll mit einem Hang zum leicht kitschigen eingerichtet, ist aber sehr gemütlich. Der Weg zu unserem Tisch führte uns über eine kleine Brücke die den Indoor-Fischteich überspannt. Hinter dem Restaurant gibt es auch noch einen Teich mit Brücke und einen Garten mit einigen Tischen, die an diesem lauen Sommerabend aber schon alle besetzt waren.

Kurz nachdem wir Platz genommen hatten, bekamen wir auch schon zwei Speisekarten überreicht. Die eine enthielt die japanischen Speisen und Menüs und die zwei das Gleiche aus der vietnamesischen Küche. Beide Karten waren voll von sehr leckeren Dingen und vor allem die Menüs hörten sich sehr gut an. Wäre Anne gesund gewesen, wäre unsere Wahl sicher auf eines der Menüs gefallen. So entschied sie sich aber für eine kleine Phở Gà während ich eine große Phở Bò bestellte.

Eine Vorspeise in Form von Hühnerspießen auf Zitronengras konnten wir uns dann aber doch nicht verkneifen, das Klang einfach zu spannend. Kurz nach dem Bestellen der Speisen und Getränke kam dann ein Gruß aus der Küche und auch einer von der Bar. Es gab einen Pflaumenschnaps und eine kleine Portion gebratene Entenbrust mit einer süß-sauren Soße mit Ingwer.

Kurze Zeit später wurden dann die Suppen serviert. Egal ob groß oder klein, ob Gà oder Bò, beide sahen toll aus und waren sehr lecker. Die Spieße wurden erst serviert, nachdem ich endlich meine Suppe ausgelöffelt hatte, was mich doch schon etwas Anstrengung gekostet hat. Da muss bei der Kommunikation etwas schiefgegangen sein, aber egal, auch die Spieße mit ihrer leckeren Erdnuss Soße waren sehr gut.

Alles in allem war der Besuch im "Orchidea Huong" sehr schön und das Essen mehr als lecker. Da wir diesmal keines der leckeren Menüs kosten konnten, müssen wir der bunten Stadt am Harz wohl oder übel nochmal einen Besuch abstatten, vielleicht diesmal nicht erst in zwanzig Jahren.

Gruß aus der Küche
Gruß aus der Küche

Pho Bo
Pho Bo

Orchidea Huong
Klintgasse 1
38855 Wernigerode
Tel: 03943/625162

Webseite
Wernigerode Karte

Jens am 04.09.2019 um 06:48
in Restaurants
Stichwörter