Thailändischer Yam Mara Goong

Salat mit Bittergurke, Hackfleisch und Garnelen

Yam Mara Goong

Seit Fischi und ich einmal einen Yam Mara Goong im, in der Zwischenzeit geschlossenen, Restaurant Soong Hau hatten, wollten wir diesen auch mal selbst zubereiten. Aber irgendwie hatte das bisher noch nie geklappt. Entweder hat es nicht zu unseren sonstigen Kochplänen gepasst oder die Namensgebende Zutat, die Bittergurke, war nirgendwo aufzutreiben. Die Bittergurke, die auch Bittermelone, Goya-Gurke, Balsambirne, Balsamapfel, oder Bittere Springgurke genannt wird, ist nicht nur hässlich, sondern hat tatsächlich auch einen mehr oder weniger bitteren Geschmack. Während in unseren Breiten bittere Lebensmittel wie die Bittergurke wenig bekannt sind, erfreut sie sich in Asien großer Beliebtheit. Vor allem in China ist sie auch als Heilmittel bekannt und es gibt dort eine Vielzahl diverser Sorten der Bittergurke. Für unseren Yam Mara Goong haben wir eine Sorte mit roten Samen im inneren erwischt. Diese waren unterschiedlich bitter und das Ergebnis war ein thailändischer Salat mit ganz eigenem Geschmack.

Zutaten für 3-4 Personen

  • 3 Bittergurken (ca. 400g)
  • 25 rohe Garnelen (ca. 400g)
  • 200g Hackfleisch vom Schwein
  • eine Schalotte
  • 3 Thai Chilis
  • Saft einer Limette
  • 3 EL Fischsoße
  • 5g-7g Palmzucker
  • 3 Stängel Koriandergrün
  • 2 Stängel Minze
  • 2 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Zuerst sollten die Bittergurken kurz in lauwarmes Wasser eingelegt werden um die äußere, sehr raue Schale von Schmutz zu befreien, da wir die Gurken nicht schälen werden. Währenddessen sollte das Hackfleisch mit etwas Öl angebraten werden, da dieses danach etwas abkühlen soll. Gleichzeit kann auch schon in zwei Töpfen Wasser zum Kochen gebracht werden, in dem wir gleich die Garnelen abkochen beziehungsweise die Bittergurken blanchieren werden. Zum blanchieren sollte auch eine Schüssel mit eiskaltem Wasser bereitstehen.

Während das Hackfleisch abkühlt, die Bittergurken aus dem lauwarmen Wasser nehmen und trocken wischen. Diese dann der Länge nach halbieren und die Samen entfernen. Die halben Bittergurken dann in Scheiben schneiden. Sobald das Wasser in den Töpfen kocht die Bittergurke und die Garnelen jeweils in einen der Töpfe geben. Die Garnelen kochen bis vollständig Rosa geworden. Die Bittergurken dagegen nur etwa eine Minute im Topf belassen, dann abseihen und in das eiskalte Wasser geben.

Nun den Palmzucker im Mörser zerstoßen und die Limette darüber auspressen. Beides gut miteinander vermengen und dann die Fischsoße hinzugeben. Die drei Thai Chilis, nach Belieben auch mehr oder weniger, in dünne Ringe schneiden und ebenfalls in die Soße geben. Danach die Koriander- und Minzblätter von ihren Stängeln rupfen und diese bereithalten. Schließlich noch die Schalotte schälen und diese in dünne Scheiben schneiden.

Jetzt die Bittergurken und das Hackfleisch in einer großen flachen Schüssel mit ein einander vermischen. Dann die Garnelen, die Schalotte und die Soße aus dem Mörser darüber geben und nochmals alles Gut vermischen. Zum Schluss die Koriander- und Minzblätter über den Yam Mara Goong geben und diesen lauwarm servieren. 

Bittergurken

Eingelegt

Aufgeschnitten

Halbiert

Bittergurke In Scheiben

Bestandteile

Garnelen

Salat

Jens am 21.09.2019 um 11:19
in Rezepte