Buntes Thai Rinder-Curry

Nicht immer nur rot, grün oder gelb

Buntes Thai Rinder-Curry

Dieses Rezept für ein buntes Thai Rinder-Curry ist, um ehrlich zu sein, aus der Not heraus entstanden. Als eines Tages nur noch ein kleiner Rest grüne Currypaste übrig war und der Weg in den Asia-Laden zu weit um es noch vor Ladenschluss dorthin zu schaffen. Also habe ich einfach noch etwas rote Currypaste dazugegeben und schon war ein leckerer rot-grüner Curryzwitter geboren.

Diese Farbmischung habe ich mit der Auswahl von roten und grünem Gemüse in Form von Paprika und Bohnen sowie frischem grünem Pfeffer nochmal unterstrichen, denn das Auge isst ja schließlich mit.

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

Zuerst das Fleisch in dünne Streifen, die Chilis in feine Ringe und die Paprikaschote in Würfel schneiden. Danach die Bohnen putzen und schließlich die Blätter des Basilikums von ihren Stängeln rupfen.

Nun das Fleisch in einem Wok oder einer großen Pfanne scharf anbraten bis es nicht mehr rot und dann aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Die beiden Pasten und die Chilis in dem in der Pfanne verbleibenden Fett anbraten und bevor sie anbrennen mit der Kokosmilch löschen. Danach die Bohnen hinzugeben und evtl. etwas Wasser damit die Bohnen bedeckt sind.

Das Curry nun bei mittlerer Hitze für etwas mehr als eine Viertelstunde kochen lassen und dann die Paprika, den Palmzucker und die Pfeffer Rispen am Stück dazugeben. Das Curry dann für weitere zehn Minuten kochen lassen.

Jetzt mit der Soja- sowie der Fischsoße abschmecken und das Fleisch wieder in das Curry geben. Für zwei bis drei Minuten weiter kochen bis das Fleisch wieder warm ist. Schließlich die Hitze abschalten, die Basilikumblätter unterheben und diese für einige Minuten ziehen lassen.

Das fertige Curry dann mit Jasmin Reis servieren.

Buntes Thai Rinder-Curry
Buntes Thai Rinder-Curry