Moules-frites au Roquefort

Wie im Urlaub in der Normandie

Moules-frites au Roquefort

Für einen Kochwettbewerb mit französischen Rezepten in der Facebookgruppe Kochen und Backen - Essen und Klönen bin ich endlich mal ein Gericht angegangen, das mir schon lange im Kopf herumschwirrt. Die Moules-frites au Roquefort, also Miesmuscheln mit einer Soße aus Weißwein und Blauschimmelkäse, hatte ich das erste Mal in dem schmucken Örtchen Yport in der Normandie während unseres Urlaubs in Frankreich vor vier Jahren. Ich mag Miesmuscheln in Weißweinsoße eh schon sehr gerne, aber der Käse aus Roquefort macht das Ganze zu etwas ganz besonderem. Und das man Pommes zu den Muscheln isst, haben sich die Franzosen wohl von ihren belgischen Nachbarn abgeschaut. Ich habe Sekt statt Weißwein benutzt, da bei einer Party eine offene Flasche übrig geblieben ist.

Zutaten für 2-3 Personen

  • 2 kg Miesmuscheln
  • 400g Pommes Frites
  • 150g Roquefort Käse
  • 30ml Milch
  • drei Schalotten
  • eine Knolle Ackerknoblauch
  • 30g gesalzene Butter
  • 5 Stängel glatte Petersilie
  • 300ml trockener Sekt oder Weißwein
  • 300ml Wasser
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Zuerst sollte der Backofen auf die richtige Temperatur für die Pommes Frites vorgeheizt werden, hierfür bitte die Angaben auf der Packung studieren. In der Zwischenzeit die Miesmuscheln unter fließendem, kaltem Wasser gut abbürsten, dabei eventuell Bärte entfernen. Bereits offene oder beschädigte Muscheln sollten aussortiert werden, da sie ungenießbar sind.

Nun die Schalotten und den Knoblauch schälen und in feine Ringe schneiden. Dann die Blätter der Petersilie von ihren Stängeln zupfen und fein hacken. Sobald der Backofen aufgeheizt ist, die Pommes Frites gleichmäßig auf einem Backblech verteilen und für die auf der Packung angegeben Zeit in den Backofen geben.

Als Nächstes die Butter in einem großen Topf erhitzen und die Schalotten zusammen mit dem Knoblauch darin andünsten. Sobald die Schalotten glasig werden, beides mit dem Sekt oder Wein ablöschen und die Hitze etwas reduzieren. Das Wasser sowie jeweils eine Prise Salz und Pfeffer hinzugeben und diese Sud zum köcheln bringen.

Nach fünf Minuten die Miesmuscheln zusammen mit der Petersilie in den Topf geben und für etwa sechs bis acht Minuten köcheln lassen. Nebenher den Roquefort Käse in kleine Würfel schneiden, diese in einem zweiten, kleineren Topf schmelzen lassen und mit der Milch vermischen. Diese Soße nur erhitzen aber nicht kochen lassen.

In der Zwischenzeit sollten sich die meisten Muscheln im großen Topf geöffnet haben, daher können wir die Herdplatte dafür ausschalten. Die Muscheln die geschlossen bleiben sind nicht genießbar und können jetzt bereits auch aussortiert werden.

Jetzt sollten auch die Pommes Frites im Backofen goldbraun geworden sein, diese dann in eine Schüssel geben und mit Salz bestreuen. Als Nächstes die Roquefort Soße über die Miesmuscheln geben, einmal gut verrühren und das Ganze zusammen mit den Pommes Frites servieren.

Zutaten
Muscheln Putzen
Schalotten und Knoblauch
Muscheln Gekocht
Roquefort Schmelzen
Roquefort
Moules mit Roquefort
Moules Au Roquefort