Pasta mit Pesto und geriebenem Säumerkäse

Schnell und lecker

Pasta mit Pesto und geriebenem Säumerkäse

Von einem verlängertem Wochenende auf einer verschneiten Berghütte in der Schweiz haben wir vor kurzem leckeren Säumerkäse mitgebracht. Diesen kauften wir dort direkt bei einer benachbarten Käserei. Gestern mussten die letzten Reste davon in Form von geriebenem Käse über Pasta herhalten. Der intensive Geschmack des Käses hat dem einfachen Gericht dabei eine ganz besondere Note verliehen. Als Ersatz für den Säumerkäse kann Gruyère oder Parmesan verwendet werden.

Zutaten für 2 Personen

  • 250-300g Nudeln (Art nach belieben z.B. Penne, Spagetti etc.)
  • eine Dose passierte Tomaten
  • 2-3 EL Pesto
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 6-8 in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
  • ein ordentlicher Schuß trockener Rotwein
  • schweizer Säumerkäse oder auch Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Zuerst die getrockneten Tomaten in kleine Streifen schneiden. Diese dann in eine Pfanne geben und im eigenen Öl bei mittlerer Hitze anbraten.

Danach die Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Das Pesto dazugeben und kurz weiter braten. Dann mit Rotwein ablöschen und die Dose Tomaten unterrühren. Die Soße weiter köcheln lassen. Je länger sie Zeit zu köcheln hat, desto besser wird sie.

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsangabe “Al dente” kochen. Während die Nudeln vor sich hin kochen, den Käse reiben. Nebenher die Soße noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schließlich die Nudeln abgießen und auf Pasta Tellern anrichten. Dann die Soße und den geriebenen Käse darüber geben.

Fertig!