Thailändischer Tam Khanun

Pikanter Salat mit junger Jackfruit

Thailändischer Tam Khanun

Durch unseren aktuellen Kochwettbewerb in der Facebookgruppe Thai Küche und ihre Rezepte rund um das Thema Jackfruit bin ich neugierig auf diese auch mir bisher unbekannte Zutat geworden und habe mich mal auf die Suche nach Rezepten gemacht. Mit dem Tam Khanun bin ich fündig geworden, das ist ein leckerer thailändischer Salat mit junger Jackfruit und Hackfleisch auf Basis einer Paste. Da ich als Administrator der Gruppe natürlich nicht bei dem Wettbewerb mitmachen darf, läuft mein Beitrag außer Konkurrenz. Aber vielleicht spornt er das eine oder andere Gruppenmitglied zur Teilnahme an dem Wettbewerb an.

Zutaten für 2 bis 3 Personen

Für die Paste

  • eine Schalotte
  • ein kleines Stück Galgant (etwa 2g)
  • 3/4 Knolle sehr junger Knoblauch
  • ein Stängel Zitronengras
  • 1 EL Plaa Ra oder Fischsoße
  • 1 TL Garnelenpaste

Für den Tam Khanun

  • eine Dose junge Jackfruit in Salzlake (400g)
  • 200g gemischtes Hackfleisch
  • 1/4 Knolle sehr junger Knoblauch
  • 3-4 getrocknete Thai Chilis
  • obige Paste
  • eine große Frühlingszwiebel
  • 4-5 Stängel Koriandergrün
  • 4 Kaffir-Limettenblätter
  • ein kleines Stück Salatgurke
  • 1 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Zuerst wird die Paste zubereitet. Hierzu die Schalotte, den Knoblauch und den Galgant schälen und alle drei Zutaten grob zerkleinern. Dann die holzigen Teile vom Zitronengras entfernen und dieses in feine Ringe schneiden.

Alle diese Zutaten in den Mörser geben und mit dem Stößel zu einer groben Paste verarbeiten. Schließlich noch die Plaa Ra oder eine normale Fischsoße sowie die Garnelenpaste dazu geben und alles gut vermengen.

Als Nächstes die Jackfruit aus der Dose holen und in mundgerechte Stücke schneiden. Danach den restlichen Knoblauch schälen und feine Ringe schneiden. Schließlich noch die getrockneten Thai Chilis in kleine Stücke zerschneiden.

Nun das Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen und den Knoblauch für ein bis zwei Minuten anbraten bis er duftet, dann die Paste hinzugeben. Beides zusammen weiter anbraten bis die Paste ihr Aroma verströmt.

Jetzt das Hackfleisch hinzugeben und auch dieses anbraten bis es sich vollständig verfärbt hat. Dann die mundgerechten Stücke der Jackfruit und die getrockneten Chilis hinzugeben und alles zusammen für zwei bis drei Minuten weiter anbraten und dann die Herdplatte ausschalten.

Während die Zutaten im Wok etwas abkühlen, die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und die Korianderblätter von ihren Stängeln rupfen. Dann die Kaffir-Limettenblätter in der Mitte falten, den Schaft herausziehen und die Blatthälften in sehr dünne Streifen schneiden.

Schließlich das Hackfleisch zusammen mit der Jackfruit in eine flache Salatschüssel geben und mit der Frühlingszwiebel sowie dem Koriander vermengen. Das Ganze dann noch mit den Streifen der Limettenblätter bestreuen. Als letzten Schritt dann die Salatgurke mit dem Kiwi Schäler schälen, in Scheiben schneiden und den Salat damit garnieren.

Den fertigen Tam Khanun dann sofort lauwarm servieren. Dazu passt Jasmin- oder Klebreis.

Pasten-Zutaten und Jackfruit
Paste und Zutaten
Knoblauch und Hackfleisch
Hackfleisch mit Jackfruit
Jackfruit und Hackfleisch
Mit Fruehlingszwiebel
Fertig