Thailändisches Pad Panaeng Nuea

Ein trockenes Panaeng Curry

Thailändisches Pad Panaeng Nuea

Seit wir einmal im Restaurant Soong Hau bei uns in der Nachbarschaft ein trockenes Panaeng Curry ohne Kokosmilch hatten, wollte ich das auch ein Mal ausprobieren. Es passt auch wunderbar in die Reihe von schnellen, einfachen thailändischen Rezepten, die ich gerade für Anne aufschreibe. Hier also nun mein Rezept für ein thailändisches Pad Panaeng Nuea.

Zutaten für 2 Personen

  • 300g Rinderhüftsteak* 50g Zuckerschoten* 2 frische Shiitake Pilze* ein Stängel Koriandergrün * 2 Kaffir-Limettenblätter* 2 Frühlingszwiebeln* 3 EL Panaeng Curry Paste* 1 EL helle Sojasoße* 1 EL Fischsoße* 100ml Wasser* 1/2 TL Palmzucker brauner Zucker* 2 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Zuerst das Rinderhüftsteak in dünne, mundgerechte Streifen schneiden. Danach die Wurzel des Korianders abschneiden und diese klein schneiden. Als Nächstes die Zuckerschoten dritteln und die Shiitake Pilze in dünne Scheiben schneiden. Schließlich die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Nun das Pflanzenöl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen und die Panaeng Curry Paste darin anbraten bis sie duftet. Dann das Fleisch hinzugeben, mit der Paste vermengen und auch dieses anbraten.

Sobald sich das Fleisch vollständig verfärbt hat, die Korianderwurzel sowie die Frühlingszwiebeln hinzugeben, gut vermengen und alles zusammen weiter anbraten. Nach etwa zwei Minuten, die Soja- und die Fischsoße hinzugeben. Das Ganze dann mit dem Wasser ablöschen und die Hitze etwas reduzieren.

Jetzt den Zucker dazu geben und verrühren bis er sich vollständig aufgelöst hat. Dann die Shiitake Pilze hinzugeben und das Curry für etwas fünf Minuten weiter köcheln lassen. Nebenher das Koriandergrün fein hacken und die Limettenblätter in dünne Streifen schneiden, nachdem man den Blattschaft entfernt hat.

Schließlich noch die Zuckerschoten hinzugeben und diese für zwei Minuten köcheln lassen. Das fertige Pad Panaeng Nuea dann auf Schüsseln verteilen, mit Koriandergrün sowie Limettenblättern garnieren und dann sofort servieren. Dazu passt am besten Jasminreis.

Zutaten
Paste Anbraten
Fleisch mit Paste
Mit Fruehlingszwiebel
Abgelöscht
Mit Schoten
Fertig