Vegetarische Ramen mit Tofu und Pilzen

Ein schnelle Suppe auf Miso Basis

Vegetarische Ramen mit Tofu und Pilzen

Diese wirklich sehr schnelle vegetarische Ramen habe ich vor kurzem zubereitet, als der Hunger schon zu groß war um irgendetwas anderes aufwändigeres zuzubereiten. Statt dem Tofu und den Pilzen sind hierfür durchaus auch andere Einlagen denkbar. Statt klassischer Ramennudeln gab es bei uns Shirataki Nudeln, da wir Abends zumindest ab und zu die Kohlenhydrate weglassen möchten.

Zutaten für 2-3 Personen

Zubereitung

Zuerst sollte die Gemüsebrühe in einem großen Topf erhitzt werden. Während diese zum Kochen gebracht wird, können die übrigen Zutaten vorbereitet werden. Hierzu die Austernpilze längs in Scheiben schneiden, danach den Tofu in Scheiben schneiden. Schließlich noch die Korianderblätter von ihren Stängeln rupfen.

Sobald die Gemüsebrühe heiß ist, die Misopaste einrühren bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Dann die Sojasoße sowie die Austernpilze hinzugeben und die alles für etwa zehn Minuten köcheln lassen. Nebenher in einem zweiten, kleineren Topf das Wasser für die Nudeln erhitzen und diese darin nach Packungsanleitung zubereiten.

Nach Ablauf der zehn Minuten oder sobald die Pilze etwas weich geworden sind, den Tofu hinzugeben und auch diesen für etwa fünf weitere Minuten köcheln lassen.

Schließlich die Nudeln auf tiefe Essschalen verteilen und diese mit der Brühe samt Einlagen übergießen. Jede Portion noch mit ein paar Korianderblättern garnieren und dann sofort dampfend heiß servieren.

Tofu und Pilze
Austernpilze
Suppe